Photovoltaikanlagen - Strom selbst erzeugen, nutzen und Geld sparen

Machen Sie Ihre eigene Energiewende!

Machen Sie sich unabhängig von Strompreissteigerungen und nutzen Sie den eigenen Solarstrom mit einer Photovoltaikanalge von enerix.

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Sie sparen Geld, weil Sie Ihren Strom selbst herstellen.
  • Sie machen sich autark und unabhängig.
  • Überschüssigen Strom verkaufen Sie an den regionalen Energieversorger.
  • Die Photovoltaikanlage refinanziert sich durch die Einsparung und durch den Stromverkauf.
  • Ihr Solarstrom bleibt konstant günstig, auch wenn Strompreise steigen.
  • Sie benötigen kein Eigenkapital und nutzen günstige Sonderkredite.
  • Sie leisten Ihren persönlichen Anteil an der Energiewende.

So einfach funktioniert's

Solarstrom ganz einfach selbst gemacht

Ein gutes Gefühl den eigenen Strom zu produzieren und selbst zu verwenden und eigentlich ist es ganz einfach Solarstrom selber herzustellen und zu nutzen. Das einzige was Sie dazu brauchen ist ein sonniges Dach. Sobald Sonnenlicht auf die Solarmodule fällt, wird daraus elektrische Energie gewonnen. Der Wechselrichter wandelt dann den Solarstrom in netzüblichen Strom um. Alle Geräte, wie Kühlschrank, Computer, Fernseher die jetzt eingeschaltet sind werden automatisch mit Solarstrom betrieben. Damit der Solarstrom über den Tag besser verteilt wird und auch dann zur Verfügung steht, wenn die Sonne nicht scheint, speichert man einen gewissen Teil in seinem Solarstromspeicher.

Die Anlagenkomponenten

Photovoltaikmodule: Machen Strom aus Sonnenlicht

Photovoltaikmodule sind faszinierend: sie erzeugen Strom aus Sonnenlicht, sind völlig geräuschlos, verursachen keine umweltschädlichen Emissionen und das über Jahrzehnte hinweg. Sie sind die Basis für eine zeitgemäße Energieversorgung.  Photovoltaikmodule gibt es in verschiedenen Größen, für jedes Hausdach, für jede Neigung und für jede Ausrichtung. Sie sind langlebig und wartungsfrei. Die Photovoltaikmodule sind so aufgebaut, dass sie jedem Wetter trotzen und über ihre Lebensdauer nahezu konstante Erträge liefern.

Wechselrichter: Macht Ihren Solarstrom nutzbar

Der Wechselrichter wandelt den Solarstrom in netzüblichen Wechselstrom um und macht ihn für Ihren Haushalt verwendbar. Durch die geschickte Auswahl des passenden Wechselrichters lässt sich eine Photovoltaikanlage ideal auf die lokalen Einsatzbedingungen abstimmen. Die Planung der Anlage muss dabei die Besonderheiten des gewählten Standortes, wie Anlagengröße, Lage,  Ausrichtung und eine eventuelle Teilverschattungen berücksichtigen.

Energiemanager: Solarerträge immer im Blick

Mit dem Enerix-Energiemanager haben Sie Ihre Solarerträge und Ihren Stromverbrauch immer und überall im Blick und können so ganz einfach Ihren Solarertrag und Eigenverbrauch optimieren. Die Grafikanzeige am Gerät, auf Ihrem Computer, auf Ihrem Smartphone oder Tablet zeigt Ihnen sehr übersichtlich alle wichtigen Werte an. So können Sie Ihren Solarstrom dann verwenden, wenn er zur Verfügung steht.

Beispiel: 4-köpfige Familie

Der Stromverbrauch eines 4-Personen-Haushaltes liegt bei ca. 5.000 kWh pro Jahr. Dieser Strombedarf kann zum Großteil durch ein SmartEnergyHome-System gedeckt werden. Der Solarstromspeicher wird während des Tages von der Photovoltaikanlage geladen und gibt diese gespeicherte Energie bei Bedarf ab. Der Energiemanager zeigt Ihnen wie viel Strom Ihre Photovoltaikanlage produziert, wie viel Strom Sie aktuell nutzen und steuert die Verbraucher in Ihrem Haushalt. Nur für den Fall, dass Ihr SmartEnergyHome-System nicht genügend Strom liefert, müssen Sie Strom zukaufen. Den Solarstrom, den Sie nicht selbst benötigen, speisen Sie in das öffentliche Stromnetz ein.